Active Office - Warum mehr Bewegung am Arbeitsplatz so wichtig für die menschliche Gesundheit ist

 

Körperliche Aktivität ist durch wissenschaftliche Studien mehrfach belegt der Schlüssel für die Gesunderhaltung der Mitarbeiter im Büro- und Unternehmensalltag. Dies gilt dabei neben den positiven Auswirkungen auf die körperliche Gesundheit offenbar auch für die emotionalen Prozesse und kognitiven Fähigkeiten. In diesem Artikel beleuchten wir die Aspekte der positiven Auswirkungen auf die körperliche und geistige Gesundheit. Hierbei wird deutlich, dass die Effekte sehr vielseitig sind und verdeutlichen wie wichtig ein erhöhter Bewegungsanteil im Berufsalltag ist.


Körperliche Aktivität und die Auswirkungen auf die körperliche Gesundheit

Durch moderate Bewegung wie gemütliches Laufen, Joggen oder Radfahren wird die Muskulatur des Menschen trainiert. Das sorgt einerseits für eine vermehrte Kapillareinsprossung und dadurch für eine bessere Durchblutung des Muskels. Andererseits werden durch regelmäßiges & moderates Training (kleiner 75% der maximalen Herzfrequenz) neue Muskelzellen gebildet, welche ihrerseits den Blutzuckerspiegel senken können.

 

Einen weiteren positiven Effekt auf die körperliche Gesundheit kommt durch die erhöhte Anzahl an roten Blutkörperchen zustande. Dies sorgt für eine verbesserte Sauerstoffversorgung der Organe, insbesondere des Gehirns, wodurch die Leistungsfähigkeit erhöht werden kann. Auch die Knochen werden durch Bewegung trainiert und bleiben stabiler. Dies beugt Frakturen und Osteoporose vor. Denn die sogenannten Osteoblasten werden durch körperliche Bewegung aktiviert und bilden dadurch mehr Knochensubstanz. 

 

Es wird klar, dass Bewegung im Alltag einen erheblichen Beitrag leistet, um das gesamte körperliche Wohlbefinden des Menschen zu steigern. Gerade in Büroumgebungen, in denen Bewegung oft schwer umsetzbar ist, wird es umso wichtiger, dort Bewegungsfreiheiten und Möglichkeiten anzubieten. 

Bewegung und psychische Gesundheit

Der vorangegange Abschnitt macht deutlich, welche Auswirkungen Bewegung auf die körperliche Gesundheit des Menschen hat und verdeutlicht dadurch die Wichtigkeit bei der Umsetzung von Arbeitswelten. In diesem Abschnitt möchten wir uns jedoch zusätzlich mit den möglichen Auswirkungen von Bewegung auf die seelische und psychische Gesundheit beschäftigen. Laut verschiedener Studien wurde belegt, dass die körperliche Aktivität als eine Art Puffer wirkt in Bezug auf verschiedene Stressoren, welche die Psyche belasten. In Bezug auf die physiologische Ebene kann man beobachten, dass durch Bewegung die Auswirkung von psychischem Stress auf die kardiovaskuläre Aktivität reduziert wird. Das bedeutet, dass Bewegung und sport das Stresserleben verringert, bzw. dafür sorgt, dass der Körper sich von Stress bei aktiven Menschen schneller erholt als bei Inaktiven. 

 

Des Weiteren konnten positive Auswirkungen von Bewegung auf Angst und Depression nachgewiesen werden. Menschen mit depressiven Verstimmungen können durch körperliche Aktivität Ihre Stimmung aufhellen bzw. Sport & Bewegung als Mittel der Therapie verwenden.

Menschen mit Angsterkrankungen können durch Bewegung zu einer Reduzierung Ihrer Angst beitragen. Dies gelingt insbesondere dadurch, dass körperliche Erfahrungen wie Schwitzen oder Herzrasen in einen anderen Erlebniskontext gesetzt werden. Die "Angst"-Symptome treten hierbei ohne die begleitenden emotionalen Beeinträchtigungen einher. Schlussendlich kann dadurch ein Desensibilisierungsprozess angestoßen werden, wodurch Angst und die Begleitsymptome voneinander gelöst werden können. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0