Work In Motion Konzept - Spontane und intuitive Bewegung während des Arbeitens

 

 

Stellen Sie sich vor, Sie kommen in Ihr Büro und machen sich auf den Weg zu Ihrem Arbeitsplatz. Sie nehmen aber nicht wie sonst den Aufzug, sondern nehmen die Treppe in den dritten Stock. Beim Betreten des Büroraums gehen Sie auf Ihren Schreibtisch zu. Dieser ist nicht auf Sitzhöhe, sondern auf Stehhöhe eingestellt. Sie setzen sich also nicht in Ihren Bürostuhl, um mit dem Arbeiten zu beginnen, sondern fangen im Stehen an zu arbeiten. Das Meeting findet nicht wie sonst im Besprechungsraum mit Loungssesseln statt, sondern Sie gehen zusammen mit Ihrem Team in den Garten und nehmen sich dafür leichte Whiteboards und Sitzgelegenheiten mit. So oder so ähnlich könnte der Start in Ihren Arbeitstag mit dem Work In Motion Konzept sein. Ein Weg mehr Bewegung, Aktivität, Agilität und Spontanität in Ihren Berufsalltag zu bringen. Mit neuen Büromöbeln, Bürokonzepten und Verhaltensänderungen. Hierbei lassen sich zumeist schon mit wenig Budget interessante und bewegungsanimierende Konzepte realisieren. Im folgenden Blogbeitrag möchten wir näher auf dieses Thema eingehen. 


Work In Motion - Warum wir weniger sitzen sollten?

Im modernen Berufsleben, sitzen wir täglich bis zu 11h. Morgens am Frühstückstisch, auf dem Weg zur Arbeit mit Auto oder U-Bahn, vormittags am Schreibtisch, Mittags bei der Pause, Nachmittags in der Besprechung, auf dem Weg nach Hause, auf der Couch, beim Abendessen.

Kurzum, den ganzen Tag.

 

Der Alltag hat sich in den letzten knapp 200 Jahren dramatisch verändert. Wir haben uns in unserem täglichen Leben zu einer sitzenden Gesellschaft entwickelt, die die sitzende Haltung nicht mehr hinterfragt. Moderate Bewegung, wie Laufen, Haushalt erledigen, Treppensteigen, Gartenarbeit, Radfahren und stehendes Arbeiten geraten immer mehr in den Hintergrund und werden ersetzt durch Maschinen, die uns die körperliche "Anstrengung" abnehmen.

 

Gerade diese moderate Bewegung trainiert aber unsere Muskulatur. Und eine Muskulatur, die auf Bewegung gepolt ist, bringt unser Hirn dazu uns zum aufstehen und bewegen zu motivieren. Bewegung sorgt dafür, dass wir eine besser durchblutete Muskulatur haben, neue Muskelzellen gebildet werden, unser Blutzuckerspiegel gesenkt wird, wir mehr Kalorien verbrauchen und so langfristig Übergewicht, Diabetis und Rückenbeschwerden vermeiden können. 

 

Work in Motion - Besprechungsraum

Ein guter Ansatzpunkt für das Work in Motion Konzept ist der Besprechungsraum. Losgelöst von den anderen Arbeitsplätzen kann hier schnell und unkompliziert ein Bewegungsraum geschaffen werden, welcher ansonsten zumeist in sitzenden, starren, statischen Haltungen genutzt wird. Durch eine höhenverstellbare Schreibtischoberfläche, beweglichen Sitzelementen wie Bricks, Stehhilfen oder "Sitzwürfeln" erreichen Sie eine aktivere und dynamischere Besprechung. Auch das Besprechen im Stehen sorgt für ein Work In Motion Element. Die Besprechungen sind dabei oft kürzer und effektiver als im Sitzen. 

Work In Motion - Schreibtisch

Zentraler Arbeitsort ist der Büroarbeitsplatz. Dank einer höhenverstellbaren Arbeitsfläche, wird der Nutzer dazu angeregt seine Körperhaltung und Position immer wieder zu verändern. Die Arbeit im Stehen sorgt für einen erhöhten Stoffwechsel, verbessert die Durchblutung des Gehirns und sorgt damit nicht nur für eine bessere Gesundheit sondern auch für eine bessere Arbeitsleistung. Das Work In Motion Konzept wird neben der höhenverstellbaren Arbeitsfläche durch bewegliche Sitzelemente, dynamische Arbeitsschritte und wechselnde, situationsbezogene Arbeitsflächen unterstützt. 


Die Sitzkrankheit und wie Work In Motion helfen kann

Die allermeisten Menschen um uns herum arbeiten in einer Büroumgebung und zählen damit zu der sitzenden Bevölkerung. Langes und dauerhaftes Sitzen führt dazu, dass sich unser Gehirn an den sitzenden Alltag anpasst und gewöhnt. Ein sitzender Körper führt sozusagen zu einem sitzenden Mindset. Glücklicherweise können wir diese Bewegungsmuster und damit auch die vermeintlich festgefahrenen Verhaltensmuster aber wieder zurück zu einem aktiveren Verhalten trainieren. Hierzu muss einerseits wieder mehr Bewegung in den Alltag einkehren und andererseits auch unser Mindset in gewisser Weise umgepolt werden. Dies dauert bis zu 3 Monate. Mit jedem Schritt und jedem aktiveren Bürotag wird es Ihnen aber immer leichter fallen sich wieder mehr zu bewegen und das Work In Motion Konzept in die Tat umzusetzen. 

 


Produktkategorien des Work In Motion

Höhenverstellbarer Schreibtisch

Stehmatte Büro

Bewegter Stuhl

Fitbox


Kommentar schreiben

Kommentare: 0